Billa Ukraine wird veräußert

Billa Ukraine wird veräußert

Rewe International AG und UAB Consul Trade House (LLC NOVUS) unterzeichnen Vereinbarung über die Veräußerung von Billa Ukraine.

Neben den Auslandstöchtern Bulgarien, Russland, Litauen, der Slowakei, der Tschechischen Republik war Billa bis dato auch in der Ukraine vertreten. Nun unterzeichneten Rewe International AG und UAB Consul Trade (alleiniger Eigentümer von LLC Novus) eine Vereinbarung über den Verkauf sämtlicher Anteile ihrer Beteiligung in der Ukraine, über die sie 35 Billa Standorte im Land betreibt. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden, der Verkaufspreis bleibt ein Geheimnis.

Die Rewe International AG legt den Fokus ihrer internationalen Aktivitäten im Vollsortiment CEE (Billa, IKI) künftig weiterhin auf das Geschäft in Bulgarien, Litauen, der Slowakei, Tschechien und Russland. Billa war seit dem Jahr 2000 in der Ukraine aktiv. Mit Ende 2019 hat Billa in der Ukraine mit 1325 Mitarbeitern 35 Billa Märkte im Großraum Kiew betrieben. LLC Novus eröffnete den ersten Supermarkt im Jahr 2009 und betreibt mit Ende 2019 44 Filialen in der Ukraine.

Veröffentlicht am

16.09.2020