DI Peter Hildebrand im modernsten Flagshipstore von Betten Reiter für Heimtextilien Europas, der am 11. Mai in der SCS eröffnet wird.

Erlebnisse im Betten-Himmel

In die Herzen der Konsumenten hat sich Betten Reiter mit seinem Sortiment vorgearbeitet, nun geht das Erlebnis weiter.

Nicht laut, aber stetig wirbt Betten Reiter um seine Kunden. Zum Sortiment - Heimtextilien und Betten - passen auch besser die Vermittlung von Wohlfühlen, Qualität und Entspannung, als hektische Preisschlachten. Im neuen Flagshipstore in der SCS/Am Nordring kann man das gut erkennen. Am neuen Standort, gleich gegenüber der alten Filiale, finden die Kunden nun auf mehr als 2250 m2 ebenerdiger Verkaufsfläche nicht nur das gewohnt umfangreiche Sortiment an Heimtextilien, Bettwaren und Vorhängen, sondern auch ein Einkaufserlebnis der „Extra Klasse“.
Ein besonderes Highlight im neuen Store stellt das Schlafstudio mit 14 Doppelbetten zum Probeliegen dar. Die Inszenierung mit Sternenhimmel, Nachtstimmung durch textile Wandverkleidung, modernster Beleuchtung, dem Einsatz von Musik und Düften und schließlich den Betten zum Probieren bieten eine entspannende Atmosphäre zur Wahl der individuellen Matratze. Ein weiteres Highlight ist die Ermittlung der individuellen Schlaf DNA. In der Ergo Sleep Kabine wird mittels digitaler Schlafanalyse die Schlaf-DNA gemessen und daraus ein individuelles, optimal abgestimmtes Schlafsystem aus Matratze und Lattenrost zusammengestellt.

Im Zentrum des Flagshipstores steht der 5 Meter hohe, moosbewachsene Turm, in dessen Inneren sich Kinder im Indoorspielplatz die Zeit vertreiben können. Am eigens konstruierten Wissenspfad rund um den Turm erfahren die Kunden alles über die verwendeten Materialien, die Herstellung in der Manufaktur in Leonding, das Thema Schlafen, Wohnen sowie Farbenpsychologie und vieles mehr. Mittels QR-Codes sind alle Stationen auch auf der Website nachlesbar. Der Selfie Corner mit einer Auswahl an animierten Hintergründen verspricht Spaß mitten im Store.

Zahlen und Daten

Obwohl die Umsätze von Betten Reiter im vergangenen Jahr Corona-bedingt um 9 % auf ca. 74 Millionen Euro sanken, konnte das oberösterreichische Familienunternehmen das Jahr 2020 zufriedenstellend abschließen. „Vor allem dank des anhaltenden Trends zum Cocooning hat der Wunsch nach einem gemütlichen Zuhause, in dem man sich wohlfühlt, stark zugenommen. Auch der Trend zu hochwertigen Produkten verstärkte sich merkbar, so wurden unsere regional in Leonding produzierten Produkte sehr gut nachgefragt“, erklärt Geschäftsführer DI Peter Hildebrand das Ergebnis. Der Online-Shop verbuchte im letzten Jahr eine Steigerung von 400%, die angeordnete Schließung von 18 Betten Reiter Filialen konnte damit aber nicht kompensiert werden. Betten Reiter investiert im Wirtschaftsjahr 2021/22 eine Summe von rund 4,5 Millionen Euro in die Neugestaltung und Neueröffnung seiner Stores. 

Für das Wirtschaftsjahr 2021/22 erwartet Betten Reiter einen Umsatz von 89,5 Millionen, was einem Zuwachs von rund 21% im Vergleich zum Corona-Jahr entspricht. „Dieses Ziel ist aktuell trotz des Shut Downs unverändert, insbesondere der März 2021 war sehr erfolgreich!“, berichtet Peter Hildebrand. 

Veröffentlicht am

07.05.2021