Berger Schinken eröffnet neue Filiale am Bahnhof Tullnerfeld

Berger Schinken mit neuer Filiale

Berger Schinken eröffnet neue Filiale am Bahnhof Tullnerfeld.

Dem Trend nach "Take-away" entspricht die neue Berger Schinken Express-Filiale in Tullnerfeld, die nach zwei Monaten Bauzeit eröffnet wurde.
Berger beschreitet mit dem Konzept neue Wege: Neben bodenständigen, hochwertigen kalten und warmen Snacks für den schnellen Genuss, einem warmen Mittagstisch sowie Menüs zum Mitnehmen gibt es auch Getränke von ausgewählten, heimischen Produzenten und natürlich eine Auswahl aus dem Berger Schinkensortiment. Neu: Auch „zeitgeistiger“ Reiseproviant wird angeboten. Geschäftsführer Mag. Rudolf Berger weiß: „Wir sind eine so genannte Take-Away-Filiale, allerdings mit hochwertigen Produkten.“ 

Das Sortiment ist vielfältig und stammt aus der Region: Von gefüllten Weckerln und Sandwiches über Früchte der Saison mit Joghurt und Müsli bis hin zu den Klassikern an warmen Snacks wie Schnitzel, heißer Leberkäse, Fleischlaibchen oder aber Schweinsbraten. Außerdem wird das gesamte so genannte „Oma´s“ Produktsortiment sowohl tiefgekühlt als auch im Glas oder halbfertig vertrieben – klassische österreichische Gerichte, die „wie bei Oma schmecken“. Angeboten werden aber auch warme Menüs, die entweder mitgenommen oder vor Ort konsumiert werden können sowie mehrere Varianten von frischen, verpackten aber auch unverpackten Salaten an der Bedientheke. Insgesamt acht Sitzplätze und ein Stehboard hat die neue Berger Filiale für den Genuss vor Ort vorgesehen.

Regionales Angebot und „Experimente“

Bei den Getränken geht Berger „weg vom Standard Programm“, wie es Mag. Berger beschreibt, sondern vertreibt Getränke von heimischen Produzenten.

Die Filiale ist von sechs Uhr morgens bis 19 Uhr abends geöffnet.

Das Team in der Filiale
Filiale innen

Veröffentlicht am

05.10.2020