130 Jahre Ankerbrot

130 Jahre Wiener Backtradition

Ankerbrot feiert heuer sein 130-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass stehen dem LEH drei Jubiläums-Produkte im Nostalgie-Design zur Verfügung, die allesamt Klassiker aus der Wiener Traditionsbäckerei sind.

Die 130-jährige Geschichte von Ankerbrot ist – heute wie damals – eng mit der Stadt Wien verbunden. Von Beginn an machte die herausragende Brotqualität von sich reden und unmittelbar nach der Gründung durfte Ankerbrot den Titel „k.u.k. Hoflieferant“ führen, der nur an Unternehmen verliehen wurde, die in ihrer Klasse qualitativ einzigartig waren. Der Produktionsstandort in Wien Favoriten bot sich schon 1891 an, weil die mit Brot vollbeladenen Pferdekutschen früh morgens gut den Laaerberg hinunterrollen konnten und sich die Pferde somit nicht anstrengen mussten. Später am Tag dann, mit leeren Fuhrwerk, war der „Aufstieg“ auf den Berg viel leichter zu bewerkstelligen.

Seit jeher ist Ankerbrot auch voller innovativer Ideen und gilt als Pionier in Sachen Natursauerteig. Die noch heute im Vollbetrieb befindliche Natursauerteiganlage, die 1978 entwickelt und patentiert wurde, ist ein technisches Meisterwerk. In diese Anlage werden seit über vier Jahrzehnten durch ein Rohr kontinuierlich österreichisches Roggenmehl und bestes Wiener Wasser gepumpt und ohne jegliche Zusatzstoffe zu Natursauerteig verarbeitet. Dieses Herzstück der Bäckerei wird von erfahrenen MitarbeiterInnen täglich rund um die Uhr gehegt und gepflegt, um die etwa 300 im Laufe der Jahrzehnte entwickelten speziellen Aromen perfekt zur Entfaltung zu bringen. Deshalb punkten der „G’staubte Wecken“ sowie die weiteren Produkte durch ihren besonderen Geschmack und zählen zu den beliebtesten Brotwaren, die in den zahlreichen Anker-Filialen sowie im LEH angeboten werden.

Jubiläums-Produkte für den LEH

Heute werden für die Anker-Filialen und den Lebensmitteleinzelhandel täglich rund 100.000 Brote und 400.000 Semmeln gebacken, wobei ausschließlich Mehl aus Österreich verarbeitet wird. Die Vielfalt des Angebot ist dabei über die Jahre stetig gewachsen und bietet für jeden Geschmack das Richtige – von Brot und Gebäck, über Feinbäckerei bis hin zu gefüllten Weckerln.
Anlässlich des runden Geburtstages überrascht Ankerbrot zudem mit mehreren Jubiläums-Produkten: Bereits jetzt gibt es in allen Anker-Filialen das „Süße Ankerl“ zu kaufen, das aus Germteig gebacken wird. Die Form des Ankers steht dabei nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für Werte wie Sicherheit, Vertrauen und Verlässlichkeit. Vom Verkaufserlös werden verschiedene Wiener Grätzel-Projekte in ganz Wien, vom kleinen Straßenfest bis zur von Nachbarn initiierten Gratzelverschönerung, unterstützt.
Ab Ende April (KW 17) werden außerdem im LEH der Anker Milchdreier, ein Jubiläums-Striezel sowie ein saftiger Mohn-Guglhupf erhältlich sein. Alle Jubiläums-Produkte werden wie anno dazumal mit viel Handarbeit gebacken und präsentieren sich im auffälligen Retro-Design mit nostalgischen Etiketten.
„Wir sind sehr stolz auf unsere Tradition und auf unseren nunmehr 130 Jahre langen Beitrag zur Lebensqualität der Wienerinnen und Wiener – mit unseren Filialen und Produkten und unserer jahrzehntelangen stabilen Partnerschaft mit dem Lebensmittelhandel“, freut sich Ankerbrot-Geschäftsführer Walter Karger. Anlässlich des Jubiläums wurde übrigens auch eigens ein Bildband aufgelegt, der Einblicke in die 130-jährige Firmengeschichte bietet und im Buchhandel und in den Anker-Filialen erhältlich ist.

Anker Jubiläums-Produkte

Veröffentlicht am

11.04.2021