Werbung

Werbung

Die AMA Käsekaiser wurden verliehen

AMA Käsekaiser wurden verliehen

Auch heuer ging die Verleihung digital über die Bühne, was der Emotionalität der Gewinner keine Einbruch tat.

Die Auszeichnung mit dem AMA Käsekaiser ist eine der höchsten, die ein Käseproduzent, ein Käsesommelier, eine Käsetheke im Lebensmittelhandel bekommen kann.  In diesem Jahr wurde der Käsekaiser zum 25. Mal verliehen.

Die diesjährige Verleihung wurde virtuell abgehalten, allerdings mit sehr emotionalen Einspielungen der Gewinner. Wie wurde entschieden?

Der Prämierung geht eine zweitägige Jury-Sitzung voraus. Achtzig Juroren bestimmten aus 170 Einreichungen über die Nominierung der engeren Auswahl, 19 Käsemeister verkosteten in einem zweiten Durchgang die Besten der Besten. Die begehrten Statuen wurden in elf Kategorien verliehen: Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g’schmackig, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse bis und älter als fünf Monate, Bio-Käse, Käsespezialität. Bewertet wurden Aussehen, Teigbeschaffenheit, Konsistenz, Geruch und natürlich der Geschmack. Maximal hundert Punkte konnten pro Käse vergeben werden. Zusätzlich musste jede Bewertung erläutert werden.

Darüber hinaus nahm die Jury neun innovative Ideen und Konzepte unter die Lupe und kürte die Käseneuheit des Jahres. In einem Online-Voting mit mehr als 2600 Teilnehmern wurde der beliebteste österreichische Käse in Deutschland gewählt. Auch er wurde mit einem Käsekaiser belohnt.

Die Sieger

 

Kategorie Frischkäse: 
SalzburgMilch Premium Frischkäse Natur, Salzburg Milch, Betrieb Salzburg

Kategorie Schnittkäse mild-fein:
Schärdinger Bergbaron, Berglandmilch, Betrieb Feldkirchen

Kategorie Schnittkäse g'schmackig:
Die Käsemacher Waldviertler Selchkäse, Die Käsemacher, Betrieb Heidenreichstein

Kategorie Weichkäse:
Ramino, Kärntner Milch, Betrieb Spittal/Drau

Kategorie Schnittkäse würzig-kräftig:
Ländle Arlberger, Vorarlberg Milch

Kategorie Hartkäse bis 5 Monate:
SalzburgMilch Premium Heujuwel, SalzburgMilch, Betrieb Lamprechtshausen

Kategorie Hartkäse älter als 5 Monate:
Alma Vorarlberger Bergkäse g.U. Lutzenreute 6 Monate, Rupp

Kategorie Bio-Käse:
Bio Erzherzog Johann, Obersteirische Molkerei, Betrieb Knittelfeld

Kategorie Käsespezialität:
Erzherzog Johann Heumilch Selektion, Obersteirische Molkerei, Betrieb Knittelfeld

Kategorie Käseneuheit:
Premium Berggenuss Mediterrane Gewürze, SalzburgMilch, Betrieb Lamprechtshausen

Kategorie Beliebtester österreichischer Käse in Deutschland: 
Heublumen Rebell, Sulzberger Käserebellen, Betrieb Sulzberg

AMA-Lehrlingswettbewerb Käsetheke

Dass man sich um den Nachwuchs keine Sorgen machen muss, zeigt auch der neue AMA-Lehrlingswettbewerb. 168 junge Menschen, die im Lebensmitteleinzelhandel ihre Ausbildung im Bereich Feinkost machen, absolvierten in den Sommermonaten einen mehrstufigen Wettbewerb. Zuerst mussten sie ihr Wissen in einem Online-Quiz unter Beweis stellen. Danach zeigten die Finalisten ihr praktisches Können der Käsesensorik und Präsentation beim Bundesfinale in Bad Ischl. Kathrin Hinterleitner, Lehrling bei Eurospar in Rohrbach, ging als Siegerin in diesem neu ins Leben gerufenen Wettbewerb hervor. 

Käsesommelier des Jahres

Zum Käsesommelier des Jahres wurde Harald Weidacher gekürt. Der Tiroler war viele Jahre auf Kreuzfahrtschiffen in internationalen Gewässern unterwegs. Auf einer dieser Kreuzfahrten startete seine Begeisterung für Käse, die er mit der Ausbildung zum Käsesommelier auf fundierte fachliche Beine stellte. Seine anschließende Ausbildung zum Milch- und Käsesensoriker und seine Mitgliedschaft in der internationalen Käsegilde machen ihn zum gefragten Juror für Käsebewertungen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten unterrichtet er an den Tourismusschulen Am Wilden Kaiser in St. Johann in Tirol und gibt sein umfangreiches Wissen gerne an die nächste Generation von Käseexperten weiter. 

Die Siegerkäse auf einem Platz

Kategorie

Veröffentlicht am

01.12.2021