Pixabay artificial intelligence

Aldi Nord und Süd kooperieren im E-Commerce

International Fachmedien haben bereits über die Kooperation geschrieben: Aldi Nord und Süd kooperieren im E-Commerce.

Aldi verfolgt die Entwicklung im E-Commerce seit mehr als zehn Jahren aufmerksam, hat jedoch aus Angst vor negativen Auswirkungen auf den stationären Handel bisher darauf verzichtet, ernsthaft ins Online-Lebensmittelgeschäft einzusteigen. Nun gibt es Anzeichen dafür, dass Aldi Vorbereitungen auf den Einstieg in den E-Food-Handel in Deutschland trifft. Aldi Nord und Süd gründeten ein gemeinsames E-Commerce-Unternehmen, um den bisher separaten Online-Service „Aldi liefert“ unter einem Dach zu vereinen. So berichtet nicht nur das deutsche Manager Magazin, sondern auch die PLMA. Aldi rüstet sich demnach für die Zukunft.

Die neue Gesellschaft hat ihren Sitz in Düsseldorf und sucht aktiv nach Personal. Der Zweck des neu gegründeten Joint Venture ist der Online-Handel, insbesondere mit Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs. Einige ausländische Tochtergesellschaften von Aldi haben bereits erste Schritte in Richtung Online-Handel unternommen. In Irland und Großbritannien lancierte Aldi probeweise in mehreren Filialen einen Click-and-Collect-Service. Aufgrund der hohen Akzeptanz weitete Aldi den Click-and-Collect-Service dann auf mehrere Hundert neue Filialen aus.

Veröffentlicht am

23.04.2021